Donnerstag, 24. Dezember 2009

Fröhliche Weihnachten

Ich wünsche euch allen schöne Feiertage und wenig Stress mit euren Verwandten. ;) Vielleicht müsst ihr nicht arbeiten und könnt euch ein paar erholsame Tage gönnen. :)

Montag, 9. November 2009

10 Dinge, die ich an München liebe


Jetzt zur Abwechslung wieder etwas Positives in beliebiger Reihenfolge. Ein paar Sachen können sich auch bisschen überschneiden, finde das aber nur halb so schlimm. :)

1.) Die Leute
2.) Die Stadt mit ihren vielen Facetten
3.) Abwechslung
4.) Die Hochhäuser inkl. Parks (manche von euch werden jetzt bestimmt schmunzeln)
5.) "Immer was los" - "Am Puls der Zeit"
6.) Spontane Stadt
7. ) Die Geschäfte
8.) Gut ausgebaute Verkehrsmittel (auch wenn die U-Bahn leider nicht ganz 24 h fährt)
9.) Die Medien
10.) Freizeitangebot

Und jetzt seid ihr an der Reihe, was liebt/hasst ihr an eurer Stadt/eurem Dorf?

Mittwoch, 4. November 2009

Anders

Es ist schön in der großen Masse mitzuschwimmen,
geprägt von Wärme, Freude und mit großem Enthuisiasmus,
der Weg vorwärts ist steinig und hart, aber nicht unmöglich.

Du kämpfst für deine Träume,
die da oben auf den sanften Wolken schweben,
aber du arbeitest dich jeden Tag ein paar Zentimenter zu deinem persönlichen Paradies.

Auf einen Tag zum anderen kann dich das Leben aus der Bahn reißen,
das Leben wird dann nur von Schicksal und Trauer bestimmt,
man bekommt einen Schlag auf den Kopf und fällt in den tiefen Schlamm,
die Wolken verdichten sich und werden schwarz,
jeder Regentropfen hämmert auf dein Kopf wie eine Ohrfeige,
vor deinen Augen ist nur mehr Schlamm,
du zappelst vor dich hin bis du nicht mehr kannst.

Dein letztes Schnaufen, ein stilles Tschüss,
du verlässt die Erde für immer,
niemand wird dir nachtrauern,
bald werden sie dich für immer vergessen.

Samstag, 19. September 2009

The Secret of Monkey Island [Tipp]


Heute habe ich für euch einen bzw. zwei Tipps. Das iPhone und iPod touch Piraten-Game ...

... "The Secret of Monkey Island : Special Edition"
.

Ich kannte das von LucasArts produzierte Remake-Game auch nur vom Hören-Sagen, vor allem aber aus dem "Bits und so" Podcast.

Preis: 2,99 €/3,99 $ bis zum Monag, dem 21.09. 10:00 Uhr (Normalerweise kostet die App das Doppelte.)

Speicherplatz: 355 MB, also doch relativ viel

Voraussetzung lt. iTunes Store: iPhone OS 2.2.1 oder neuer



Fazit: Bleibt aus, da ich das Game vor nicht einmal 24 Stunden gekauft habe. Aber der erste Eindruck war schon sehr gut: Nach dem Motto: Monkeys, Adventure, Pirates. Kritik kann man bisher nur an der nur durchschnittlichen Steuerung ausüben. Die Sprüche und Dialoge sind für mich als Monkey-Island Neuling einfach nur herrlich.

Außerdem bekommt man den ersten Teil des PC-Games (leider nicht für den Mac!) kostenlos, wenn man sich dort innherhalb den nächsten 17h 11 m registriert. Obwohl bei mir kein Windows mehr läuft, habe ich mir mal die Datei heruntergeladen. Hoffentlich folgt bald auch eine Mac-Version.

Montag, 24. August 2009

Ist Konsum sexy?

Hallo liebe Leser und Leserinnen!

Heute gibt es wieder mal ein paar kurze Gedanken von mir:

Macht mich/euch Konsum glücklich? Soll Konsum glücklich machen? Kann Konsum überhaupt glücklich machen?

Was macht euch glücklich, traurig oder nachdenklich?

Bitte diskutiert über das Thema in der Kommentarfunktion. :)

Montag, 10. August 2009

Liebes Tagebuch ...

... ich brauche sehr viel Bewegung und große Menschenmassen, damit ich zufrieden bin. Ich will meinen Hobby mehr nachgehen. Ich will hier raus aus dem Nichts.

DAS geht aber hier nicht!

Sonntag, 9. August 2009

Endlich wieder mal Musik

Um das Wochenende ein wenig muikalisch ausklingen zu lassen ein wenig Musik:



YouTube-Link für iPhone und iPod touch

Donnerstag, 6. August 2009

Wie oft geht ihr zum Friseur?

Ihr habt jetzt schon so viel über mich gelesen, jetzt ist es aber wieder einmal an der Zeit, mal etwas von euch zu erfahren. Antworten bitte in die Kommentarfunktion, via E-Mail an (gedankenstrudel (ÄT-Zeichen) gmail.com) oder via Tweet.

Liebes Tagebuch

Schöne Erinnerungen kann euch niemand nehmen und das ist auch gut so.

Heißer Flitzer in Schwabing

Sonne :-)

Wenn man das Regenwetter der letzten Tage betrachtet, dann war heute ein richtiger Sommertag. Ich liebe Sonne. Sand. Musik. Ideen sammeln. Gedankenzerstreut. Beobachten. Wasser.

(Die negativen Dinge lasse ich jetzt mal ins Wasser fallen.)

Dienstag, 4. August 2009

Lebensfreude vs. Lebensfrust

Die letzten Monate sind überwiegend an mir vorbei gerauscht - wie auf einer Autobahn oder mit einem pünktlichen ICE, falls es so etwas überhaupt gibt.

Mir war und ist es wichtig intensiv zu leben und viel zu erleben. Das alles war in München auch gut möglich. Von Spaß bis zum unerträglichen innerlichen Schmerz habe ich alles durchgemacht. Beruflich habe ich auch sehr viel gelernt und möchte diese Zeit nicht vermissen.

Aber jetzt bin ich wieder hier: Ich vermisse so viel. Es macht mich traurig. Es macht mich leicht wütend.

Projekte müssen jetzt in meinem Kopf bleiben: Am besten beschreibt das Wort "Gedankenstau" oder "Ideenstau" diesen Zustand.

Alles könnte anders und viel besser sein, ist es aber nicht mehr. Mein Kopf und Körper scheinen getrennte Wege zu gehen.

Videotagebuch?

Ich bereue es irgendwie, dass ich kein (Video)tagebuch geführt habe. Und das scheint zum ersten Mal in meinem Leben so zu sein. Normal halte ich private Videotagebücher für überflüssig. Und ich muss auch sagen, dass ich dort ein kleines bisschen eitel bin.

Ja, ich als Verfechter von Eitelkeit und Arroganz. Normal wird von mir Eitelkeit und Arroganz auf ganzer Linie verabscheut und mit sofortiger Wirkung bestraft. Mich nervt einfach, dass auf Fotos und Videos meine Frisur und Aussehen anders ist. Und das wäre schon der ganze Grund, warum ich alte Fotos und Videos von mir überwiegend doof finde. Obwohl sich da natürlich auch sehr viele schöne Erinnerungen hinter den "hässlichen" (oder "anderen") Haaren und Aussehen verbergen.

Ich hoffe mal, ich habe euch nicht wieder zur verwirrt und wünsche euch noch ein gute Nacht. :-)

Sonntag, 2. August 2009

Freibad

Wie ihr wahrscheinlich wisst, ich liebe Schwimmen und Entspannen. :-)


Geilste Stadt, eines der besten Bäder und schöne Erinnerungen.

Samstag, 18. Juli 2009

Sorry

Aber ich muss mich heute noch einmal melden. Meine Stimmungslage könnte man so beschreiben: Lust auf schnelle Veränderung & Neues, Sehnsucht und Trauer.

Ich hoffe es stört euch nicht, dass ich in letzter Zeit so viel Persönliches schreibe und nicht wie andere Autoren euch jeden zweiten Tag Katzenvideos präsentiere. Ich will nur noch etwas sagen: Ich mag Katzen, obwohl ich nie eine Katze bekommen habe. Aber das wäre ein anderes Thema.

Mallorca

Heute habe ich wieder etwas beobachtet. Im Infoscreen im U-Bahnhof - nein, nicht die ständig auftauchenden Windows-Fehlermeldungen, die zum Alltag geworden sind - sondern zuerst kam ein N24-Meldung mit der Schweinegrippe in Mallorca. Unter anderem stand in der Meldung, dass deutsche Touristen jetzt Angst hätten. Und kurz danach kam eine Mallorca-Werbung à la "Verbringen Sie Ihren Urlaub in Mallorca, so günstig war es noch nie."

Wertvolles verlieren

Ich habe das Gefühl, dass ich sehr bald (noch mehr?) Dinge verliere. Darum geht es dementsprechend schlecht und das hängt nicht mit den Regenschauer zusammen. Und bin einfach total unglücklich. Jetzt könnte doch mal die Zeit wieder kommen, in der man voller Hoffnung ist und dann könnte endlich mal wieder ein wenig Berg auf gehen.

Aber ich sehe es schon kommen: Es wird wahrscheinlich alles noch schlechter. Ich will ja gar nicht dran denken.

Goodbye my old life. Goodbye my new life.

Mittwoch, 15. Juli 2009

Liebes Tagebuch

Warum kann mein Leben nicht einfach ein wenig normal laufen?

Gute Nacht.

Freitag, 3. Juli 2009

Kann man Musik am iPhone aufnehmen?

Ob es aus Qualitätsgründen sinnvoll ist, darf stark bezweifelt werden. Bekannterweise braucht man nur irgendein (cooles) Produkt mit Apple verbinden und schon bekommt man eine gute PR und viele Klicks. Derzeit sind es noch 9.026 Klicks, aber bald wird das Video die 100.000 Marke übersteigen , zumindest nach meiner Einschätzung.



Link für mobile Geräte wie iPhone, iPod touch und ähnliches

Montag, 29. Juni 2009

Warum ist iPhone OS X 3.0 besser als Windows XP?

Abstürze, Wutausbrüche und jede Menge verschwendete Zeit. Das sind Begriffe, die ich und viele andere mit Windows verbinden. Aber ich versuche aus meiner Sicht zu erläutern, welche Funktionen mir in iPhone OS X 3.0 gut gefallen.

1. Suche

Die Standard-Suche ist in XP nicht zu gebrauchen und man muss sich selbst um eine halbherzige Third-Party Lösung kümmern. Beim iPhone kann man die komplette Plattform duruchsuchen und bekommt anständige Ergebnisse übersichtlich aufbereitet.

(Anmerkung vom Autor: Jetzt werde ich nicht mehr zwischen iPhone OS X 3.0 und XP eingehen.)

2. UI

Für uns Hardcore-Benutzer stellt es überhaupt kein Problem dar, viele verschiedene neue Funktionen zu finden und zu benutzen. Wir suchen mit Euphorie nach vielen Features und hoffen, dass wir sie als Erster entedecken und teilen sie unseren Freunden via Twitter und Blog mit. Aber Apple muss auch berücksichtigen, dass viele 08/15 Kunden ihre Produkte nutzen wollen. Den Apple-Developer ist es wirklich gelungen, nicht nur eine halbherzige Lösung zu präsentieren. Der Homescreen bleibt sauber.

Hier sind vor allem die Funktionen Cut, Copy & Paste, systemweite Suche und "Shake to shuffle" erwähnenswert. Alle mit unterschiedlichen Ansätzen, damit das iPhone-Userinterface auch weiterhin übersichtlich bleibt.

Kleine Tipps am Rande, falls ihr euch noch nicht so ausführlich mit OS 3.0 beschäftigt habt:


Wie kann ich Copy & Paste (Kopieren & Einfügen) verwenden?

Da gibt es je nach App mehrere Möglichkeiten. Nehmen wir die gängige Anwendung "Notes". Hier kann man z.B. auf ein Wort doppel "touchen". Die Stecknadel kann man dann nach belieben anpassen.

Wollt ihr ihr z.B. alles zum Kopieren auswählen?

Dann könnt ihr das durch die Stecknadel machen oder einfach eine elegantere Lösung wählen. Einfach 2, 3 Sekunden auf eine beliebige Textstelle tippen und loslassen ("davor" kommt noch die Lupe). Dann kommt nur die Auswahl "Select" oder eben die gewünschte Funktion "Select All".

- Undo/Redo (Rückgängig machen/Wiederholen)?

Einfach das iPhone ein wenig schütteln.

- Shake to shuffle

"Diesen Dreck stelle ich ab, schließlich will ich auch Joggen können." oder "Dieser Mist funzt ja überhaupt nicht."

Diese Gedanken kommen leider gar nicht so selten vor. Zuerst: Ich kann euch beruhigen, das iPhone wird während dem Joggen nicht rotieren und Tausende Titel anspielen. Shake to shuffle funktioniert Gott sei Dank nur im geöffneteten iPod-Modus. Also nicht wundern, wenn die Funktion sonst nicht funktioniert.

Feedback via Kommentarfunktion, E-Mail (gedankenstrudel (ÄT-Zeichen) gmail.com) oder Twitter ausdrücklich erwünscht. Egal ob Kritik, Lob, Themenvorschläge oder nur Hinweise auf inhaltliche oder Tippfehler.

Freitag, 26. Juni 2009

Druck ablassen

So, jetzt habe ich mittlerweile mit dem letzten Eintrag auch hier die Hunderter-Marke geknackt. Hundert mehr oder weniger unterhaltsame Einträge. Eigentlich Zeit für einen Neufang, irgendein ein neues Projekt. Aber leider muss ich hier euch enttäuschen, auch wenn mein Bock-Parameter bis vor kurzem noch ausreichend war.

Aber bevor ich vom Thema abkomme: Es kann doch nicht sein, dass manche Leute mein Leben und meine Zukunft so negativ beeinflussen - oder sagen wir besser zerstören. Ich sage es mal direkt: Ich könnte den ganzen Tag nur kotzen. Es ist einfach unglaublich! Die negative Konsequenzen darf ich selbstverständlich alleine wieder ausbaden, war ja klar.

Da weiß man ganz genau, welche Ziele man verfolgt und wird nur aufgehalten und vom Weg abgebracht. Am lieben würde ich mein ganzes Leben mal so richtig hinschmeißen. Es hat so keinen Sinn mehr. Meine Motivation hält sich dann auch in Grenzen, wenn ich alles nur umsonst mache. Die Diktatur einfach ignorieren geht leider nicht, dafür ist das Problem zu komplex. (Außerdem hätte ich vermutlich lebenslang nur mehr Krieg mit den Schuldigen.) Ich könnte nur mehr heulen und schreien. Und das mache innerlich eigentlich schon die ganze Zeit. Innerlich bin ich total zerfetzt. VIELEN DANK DAFÜR!

Donnerstag, 11. Juni 2009

Exklusive Bilder aus "Wickie und die starken Männer"

Okay, sagen wir fast exklusive Bilder von Michael "Bully" Herbigs Kulisse für "Wickie und die starken Männer", der übrigens am 09.09.2009 in die Kinos kommt.

Montag, 8. Juni 2009

Big Brother is watching you! (U-Bahn-Geschichten die Erste)

Und damit meine ich nicht nur die Überwachungskameras. Ihr müsst mal schauen, wie viele sichtbare Kameras an einem einzigen U-Bahnhof angebracht sind. Ohne sich zu bewegen erkennt man (manchmal) ohne größere Anstrengung so um die acht bis zehn Stück. Schon krass, dient aber ja zu unserer Sicherheit.

Aber nicht nur dafür, sondern auch in dringenden Notfällen: Ich habe ja mittlerweile beobachtet, wie Frauen die Kameras und die montierten Monitore gerne als Schminkspiegel missbrauchen. Für die Leute, die die Kameras in den Büros überwachen (schlechtes Wortspiel, ich weiß) ist das sicherlich unterhaltsam.

Samstag, 6. Juni 2009

Kostenloses Coldplay-Album

Die Band Coldplay bietet hier offiziell das Livealbum "Left Right Left Right Left" kostenlos zum Download an. Vielleicht gefällt es euch.

Dienstag, 2. Juni 2009

Unterstützt Wikis!

Wikis sind praktisch in allen Lebenslagen, daher werde ich hier eine öffentliche Wiki-Linkliste erstellen und immer wieder erweitern. Außerdem möchte ich euch zum Mitgestalten aufrufen.

- Wikipedia - The Mother Ship ^^ (Informationswert: *****, Unterhaltungswert: ****)
- München-Wiki (Bewertung in Form von Sternen folgt noch)
- Bayerische Wiki (Informationswert: **, Unterhaltungswert: ****)
- Stupidedia (Informationswert: *, Unterhaltungswert: *****)
- Wiki-Travel (Bewertung in Form von Sternen folgt noch)

(Fortsetzung folgt im Laufe der Zeit)

PS: Ihr könnt natürlich in der Kommentarfunktion eurer Lieblingswikis vorstellen. :-)

Sonntag, 31. Mai 2009

Unterföhring


Heute war ich im Medienstandort Unterföhring. Also ich bin einfach nur begeistert von der Gegend, obwohl da heute am Sonntag natürlich wenig los war. Aber das Flair war einfach grandios, fragt mich nicht warum - es hat mich einfach angesprochen, eventuell hat das gute Wetter dabei auch eine wichtige Rolle gespielt.

PS: Auf Wunsch folgen natürlich noch mehr Fotos.

Sonntag, 24. Mai 2009

Fröttmaning

In Fröttmaning findet man zum Beispiel die Allianz-Arena oder das Deutsche Theater.

Mittwoch, 20. Mai 2009

Sage es durch die Blume


Anmerkung: Im Original sind die Farben wesentlich kräftiger.

Montag, 18. Mai 2009

Fotos - Der größte Media Markt

Da ich so selten zum Bloggen komme, werde ich ab und zu ein Foto hier posten. Das können spontane iPhone-Fotos sein (da man die normale Digitalkamera leider nie zum richtigen Zeitpunkt dabei hat), können aber auch von meiner neuen Digitalkamera stammen. Ich hoffe, diese Idee gefällt euch.


Das sind jetzt Fotos von dem (welt)größten Media Markt. Das Wort "Welt" gefällt mir bei der MM-Werbung überhaupt nicht.

1. Es klingt einfach grausam.
2. Entweder es ist der größte MM oder eben nicht.


Um 6:00 Uhr ging es los, da war ich dank Spätschicht noch beim Schlafen und wusste von der Neueröffnung nichts, zumindest nicht dass es schon heute war. Bekam es dann beim Weg zur Arbeit mit, weil halb München mit dieser Werbung zugepflastert war. BTW, in München gibt es übrigens coole gedruckte Film- und TV-Werbung. Es wird relativ oft für einzelne TV-Sendungen geworben. Das ist natürlich kein Zufall, sondern weil München der Medienstandort (in Deutschland) schlechthin ist. Und darum bin ich ja eigentlich hier in München. ...


Der erste Eindruck ca. eine bis einandhalb Stunden vor Ladenschluss war ernüchternd. Menschenmasse ohne Ende (wie muss es erst in der Früh gewesen sein?), im Verhältnis wenige und vor allem scheue Mitarbeiter. Das sind sogar die Feldhasen in München weniger scheu, das ist aber ein Thema.


Nach ca. 45 Minuten an der "leicht" überfüllten Kasse gewartet (siehe Foto oben) - trotz Ladenschluss wurden wir wilde Kaufhorde zum Glück noch drangenommen. Aber es hat sich gelohnt, ich habe 38 (!) Prozent weniger als bei Amazon bezahlt. MM ist also doch geil, vor allem die Preise. ;)

Samstag, 2. Mai 2009

Wo bin ich? Was mache ich? Wohin gehe ich?

So langsam kommen wieder eine ganze Reihe von wichtigen (teilweise unangenehme) Entscheidungen auf mich zu.

Wohin will ich?

Die Frage kann ich eigentlich sehr schnell beantworten, wäre da nicht der "Kollaps am Arbeitsmarkt", der mir vielleicht nach der Reihe alle Türe vor der Nase zuhaut. Vielleicht ihr kennt die Situation:

Ihr hechtet mit Vollgas zur U-Bahn runter und die Türen gehen vor euch zu - und nie wieder auf! Der Zug ist abgefahren. Ihr kommt jetzt mit Verspätung ans Ziel, aber ihr kommt wenigstens an. (Vielleicht ist das in meinem Leben jetzt auch so.)

Mal sehen wie weit ich meine (gesetzten) Ziele erreichen kann. WOLLEN führt (momentan) da nicht immer zum schnellen Erfolg.

Wir werden sehen, wie es weiter geht.

(Persönliche) und allgemeine Fragen beantworte ich lieber via Twitter, ICQ oder E-Mail (gedankenstrudel ÄTTTT gmail.com). Ich freue mich auf eure Post. :-)

Mittwoch, 25. Februar 2009

Apple Store München

Hier einmal ein paar Eindrücke, falls ihr noch nie im Apple Store München wart.

Wie komme ich am besten vom Hauptbahnhof zum Apple Store mit Hilfe von öffentlichen Verkehrsmittel?

Da gibt es viele Möglichkeiten:

Mit der U1 in Richtung "Mangfallplatz" oder mit der U2 Richtung "Messestadt Ost". Dann am "Sendlinger Tor" in die U3 Richtung "OEZ" oder U6 Richtung "Garching-Forschungszentrum" fahren und am Marienplatz aussteigen. Vom Marienplatz geht es dann Richtung Rosenstraße 1 (ist gar nicht weit, wenn ihr den Kaufhof gefunden habt).

Natürlich könnt ihr auch mit einer S-Bahn vom Hauptbahnhof zum Marienplatz. Oder ... oder ... oder. (Es führen gleich viele Weg nach Rom wie zum Marienplatz. ^^)

Apple Store Munich

Dann könnt ihr zum Beispiel die bekannte Glastreppe nutzen und euch den ersten Stockwerk anschauen:

Apple Store Munich

Dort gibt es vor allem eine große Auswahl an Software und Zubehörartikeln:

Apple Store Munich

Und die obligatorische Genius Bar darf auch nicht fehlen:

Apple Store Munich

Donnerstag, 19. Februar 2009

1. Tag und 2. Tag in München

Mein erster (halber) Tag in München in ein paar Worten zusammengefasst:

- Wohnung gesucht, bezogen und Koffer uä ausgepackt
- Tickets für die öffentliche Verkehrsmittel besorgt
- am Marienplatz gegessen und umgeschaut (kurz beim Viktualienmarkt vorbei gerannt)
- Apple Store München besucht (inkl. WLAN genutzt)
- im OEZ eingekauft (und ewig an der Kassa gewartet)
- Stromschlag am doofen Lichtkasten bekommen
- als Italiener angesprochen worden und Italienisch bedient worden (Anmerkung: Ich kann kein Italienisch, daher war besonders eindrucksvoll. ^^)

2. Tag

- In der Nähe vom Marienplatz gegessen (beim MCD war extrem viel los ^^)
- Viktualienmarkt: Hier gibt es Fleisch ohne Ende (ca. 90 %) in kleinen, süßen Häuschen. Beim Rest gibt es Käse, Obst, Blumen und ähnliches.
- Apple Store München für WLAN
- Olympiapark München (am Olympiaturm oben gewesen, in die "durchsichtige" Olympia-Schwimmhalle geschaut, Enten im Olympiasee beobachtet, ein wenig spaziert etc.)
- BMW Gebäude von außen bestaunt und im BMW-Museum gewesen

Freitag, 13. Februar 2009

Mit welchen Suchbegriffen landet man auf dieser Seite?

Ich weiß zwar nicht, ob euch das interessiert, aber ich finde solche Dinge immer interessant und teilweise witzig. In der Rubrik "Gefunden" stelle euch jetzt mal ein paar Suchbegriffe:

Platz 1: Gedankenstrudel
Platz 2: Gedankenstrudel TV
Platz 3: Leben in New York
Platz 4: Fotos importieren iPod touch"
Platz 5: Farin Urlaub Die Wahrheit übers Lügen

Und jetzt noch ein paar Suchergebnisse zufällig ausgewählt:

aus dem leben eines mediengestalters
14.99 dollar in euro
alu book pro utube
apple podcast ababonnieren
beichthaus
bilder und vidwo von tirol mit schnee
coole mac programme isight
das leben der honigbiene foto
ipod touch halterung
mac party software
new york tipps
statement wirtschaftskrise
um 4 aufstehen
vögel zugspitze
vorhersagen 09
wie kann ich das us itunes verwenden??
wie komme ich zur zugspitze
zugspitzbahn gutscheine
word für iphone 3g
wichtige fragen im leben

Sollte es mir zu denken geben, dass man auch durch so viele belanglose Begriffe auf meiner Homepage landet?

Donnerstag, 12. Februar 2009

Gewinn-Stöckchen

Ascari hat ein Stöckchen genommen, es verpackt und dann in Graz in den Briefkasten geworfen. Leider hat mir der Postbote erst heute das Stöckchen vorbei gebracht. Daher kann ich den Auftrag erst jetzt bearbeiten. ;-)

Hier gibt es übrigens die Anleitung

Eigentlich sollte man nicht über Allgemeines über Apple schreiben, sondern eine Liebeserklärung an ein Apple-Produkt oder Apple selbst. Wenn noch ein wenig Zeit bleibt, schreibe ich zusätzlich noch ein wenig über meine Apple-Produkte. Oder wenn ihr mich via Kommentar oder E-Mail auffordert.

Mein Tagesablauf: *1

iPhone, was wäre ich ohne dich nur?

Es ist Montag:

Der iPhone-Wecker reißt mich um 5:00 Uhr aus dem Tiefschlaf. Wenn ich noch Zeit habe, höre ich mir zum Aufwachen noch einen (!) Aufweck-Song an. Dann geht es aber in den unteren Stock zum Frühstücken. Natürlich gibt es hier einen Apfel. Dann schaue ich dank dem MacBook nebenbei noch die Videopodcasts, die ich mit iTunes abonniert habe. Dann geht es ab ins Auto und dort werde ich zuerst von Ö3 verstrahlt. Schnell das nervige Gewinnspiel ausschalten und das iPhone als Alleinunterhalter einschalten. Während dem Autofahren kann ich noch Notizen ins iPhone einsprechen und nebenbei via mobiles Internet E-Mails beantworten.

Angekommen:

Dann steige ich aus dem Auto und checke noch den Kalender, was diese Woche am Programm steht. Schnell noch eine Mitteilung via TwitterFon versenden, natürlich mit Foto an Twitpic. Wenn noch Zeit bleibt, kann ich auch ein Foto an Flickr via AirMe senden.

Schnell den Chip rausholen und ab in die Produktionshalle. Jetzt kann man sich vom Technik-Stress erholen. ^^
-------------------------------------------------------------------------------

Das könnte zumindest so ablaufen, wenn ich ein iPhone 3G bei diesem Gewinnspiel gewinnen würde. Außerdem würde das genial sein, weil ich gerade nach Deutschland ziehe und dort weder SIM-Karte noch Vertrag habe. Auch die anderen Preise sind nicht zu verachten.

-------------------------------------------------------------------------------

*1 Im Text können zynische Bemerkungen auftauchen und der Text kann leicht vom tatsächlichen Ablauf abweichen. Nachahmung wird ausdrücklich NICHT empfohlen. Der Inhalt basiert auf eine wahre Gegebenheit.
-------------------------------------------------------------------------------

So jetzt seid ihr mal wieder gefordert!

Nehmt das Stöckchen und schreibt mir viel Feedback!

(Feedback via E-Mail bitte an: gedankenstrudel (ät) gmail.com)

Sonntag, 8. Februar 2009

In welche Richtung soll mein Blog gehen?

Ich habe mich zwar fast schon daran gewohnt, dass man als Blogger im Gegensatz als Podcaster wesentlicher weniger bis kein Feedback bekommt, aber irgendwie habe ich das Gefühl, ich habe den Kontakt zu euch Leser verloren. Darum lasst uns gemeinsam diskutieren, in welche Richtung mein Blog gehen soll.

Welche Themen wollt ihr?

Mehr Software-Empfehlungen? App Reviews? Mehr Persönliches? Nur Persönliches? Alles rund um die Technik-Welt? Oder nur Technik-Themen? Mehr Sport-Themen? Mehr Lifestyle-Themen? Und natürlich viele andere Thmen. Wie oft soll ich bloggen? Lieber regelmäßig mit kürzeren Beiträge oder lieber seltener mit langen Beiträge? Soll ich öfter Fotos ins Blog stellen?

Teilt mir bitte mit, in welche Richtung mein Blog gehen soll.
It's time for a change.

Montag, 2. Februar 2009

iLife '09 is coming

Wenn ich ein Paket von der (österreichischen) Post bekomme, dann ist das seit zirka einem halben Jahr immer kaputt und/oder ich muss mir das Ding selbst abholen, weil der Postbote einfach zu faul zum Klingeln ist. Heute war es nach langer Zeit wieder anders:

Share photos on twitter with Twitpic

Und was war im Paket?

Share photos on twitter with Twitpic

Update: Fragt mich nicht warum, aber irgendwie weigert sich Twitpic die Fotos scharf darzustellen! Einfach auf die Fotos klicken, dann kommt das Foto in einer besseren Qualität.

Freitag, 30. Januar 2009

Ein Old-School-Stöckchen ;-)

Es gibt in dieser digitalen Zeit wirklich noch so Dinge, in denen einzelne Scheiben (hinein)gedruckt werden. Ich habe ja aus der Gerüchteküche gehört, dass diese Dinger früher Bücher genannt wurden. Und genau so ein seltsames Exemplar ist in meinem Zimmer gesichtet worden. Irgendwie habe ich die Hose voll, aber Josh Harrow hat auch so ein Teil gefunden. Jetzt verbreitet sich das Zeug wie eine Epidemie ...

Ich gebe es ja zu, ich muss immer wieder zynische und ironische Kommentare Texte in meinem Leben Blog verbreiten. Nicht umsonst hat meine Professorin mal in den Beilagenzettel einer Schularbeit geschrieben, dass der Inhalt teilweise zu zynisch geschrieben wurde. Und da habe ich noch sehr zurückhaltend geschrieben! *lach*

Jetzt wieder zurück zum Buchstöckchen:

So lautet nämlich meine und später dann eure Aufgabe:

- Nimm ein Buch in deiner Nähe das mindestens 123 Seiten hat
- Schlage das Buch auf Seite 123 auf
- Suche den 5 Satz
- Lese und poste die nächsten drei Sätze
- Wirf das Stöckchen weiter

"Yeah."
"So it's big?"
"No, it's just I like the way it looks in those pants."

Wirklich! Es steht so! Ich habe wirklich keinen Dialog herausgesucht, weil ich zu schreibfaul bin. Na dann glaubt es halt nicht. ;-) BTW, mir ist das Buch gefühlte 10 während Schreiben zugeklappt. Und als Strafe habe ich dann noch mehr als 3 Sätze abgetippt *grrr* Wenigstens habe ich meine kleine Schere als Lesezeichen missbraucht. ^^

Jetzt wollt ihr bestimmt noch wissen, wie das Buch heißt. Den Autor kennt ihr sowieso! Auch wenn ihr wie ich keine Buchwürmer seid. Das Werk wartet übrigens auch schon lange fertig gelesen zu werden. Und bevor ich es vergesse, das Buch heißt "Don't stand too close to a naked man" und stammt von Tim Allen himself.

Und jetzt seid ihr mit Feedback und Stöckchen weiter werfen dran. :-)

PS: Ich hoffe, ich habe euch nicht zu fest dem Zeug genervt. ;-)

Sonntag, 25. Januar 2009

Mac mit dem iPhone steuern [iPhone]

Ich wollte euch schon immer ein paar Tricks zum iPhone und Mac präsentieren. Heute soll sich alles rund um die folgende Frage drehen:

"Wie kann ich meinen Mac vom iPhone aus steuern?"

Ja, das geht wirklich!

Durchgeführt mit: Mac OS X 10.5 Leopard (sollte mit ältereren Versionen ähnlich gehen).

Zuerst zur kleinen Vorbereitung:

Geht in iTunes oder am iPhone in den App Store und sucht dort nach "Mocha VNC Lite". Einach kostenlos herunterladen und installieren. Fertig!

Dann gebt ihr in Spotlight (auf die Lupe ganz rechts oben) "Sharing" ein. Als Alternative könnt ihr natürlich auch in den Systemeinstellungen (das Symbol mit den Rädchen im Dock) öffnen und dort auf "Sharing" klicken.

Dann müsst ihr in der linken Spalte "Screen-Sharing" und "File-Sharing" aktivieren. So sollte das dann ausschauen:Dann müsst ihr am iPhone euer WLAN (WiFi) aktivieren und die Nummer über "Computereinstellungen" in die VNC-App eingeben.

Voilà tout!

Noch Fragen? Dann ab damit in die Kommentarfunktion oder
via E-Mail an gedankenstrudel (ät) gmail.com

Samstag, 24. Januar 2009

Technikmisère im White House

The White House
Hier die Original-Meldung (Englisch) und hier die deutsche Spiegel-Nachricht dazu.

Hier ein paar Auszüge:

- kaputte Telefonanlage
- Windows-PCs, die 6 (!) Jahre keine Softwareaktualisierung mehr erhalten haben (So viel zum Thema Sicherheit. Aber irgendwie kann das immer noch nicht glauben.)
- nur weniger Mitarbeiter bekamen Notebooks
- vermutlich kein WLAN, iPhone und keine Macs

Naja, wenigstens muss jetzt viel gekauft und in Folge viel produziert, transportiert und verkauft werden, was ja wieder eine Menge Arbeit schafft. Und das ist vor allem in der Wirtschaftskrise nicht schlecht - auch wenn das ein kleiner Faktor ist. Immer noch besser als die sinnlose Aktion bei uns in Österreich und Deutschland mit der voreiligen Schrottprämie. Versteht mich nicht falsch, ich finde es gut dass der Staat in der schwierigen Lage der Wirtschaft ein wenig unter die Arme greift, aber bitte mit sinnvollen Projekten. Was haltet ihr übrigens von Schrottprämie?

So, jetzt würde ich mich noch interessieren, was ihr von der peinlichen Technikmisère, dem neuen Präsidenten Barack Obama und der Schrottprämie haltet. :-)

Montag, 19. Januar 2009

Neulich beim Arzt

Nachdem ich schon über eine Woche unter Halsschmerzen und ähnliches leide, bin ich heute zu meinem netten Hausarzt gegangen um neue Tabletten zu bekommen. Hoffentlich werde ich jetzt von meinem dicken Hals befreit ... Der Arzt meinte ja, dass mein Hals alles andere als gut ausschaut. Außerdem war die Hölle los und die Sitzplätze im Warteraum gingen schon sehr schnell aus. Nach über zwei Stunden kam ich dann endlich dran!

Sorry für die Qualität, ist nur ein iPhone-Foto:


Sonntag, 18. Januar 2009

Musikalisches Stöckchen

Ja, ich bin ein großer Schlamper was Stöckchen betrifft. Ein Sorry an alle Blogger und Podcaster da draußen, besonders jetzt an Josh Harrow.

Und hier die schnelle (yeah, etwas für mich) Aufgabe:

“Suche das sechste Lied im sechsten Ordner heraus. Alternativ darf es auch das sechste Lied der sechsten CD im Regal oder das sechste Lied der Playlist sein.”

Hier die Auflösung: "Making Me Nervous" von Brad Sucks

Das ist ja mal ein geiler Zufall, den diesen Song gibt es für lau auf der offiziellen Homepage!

Da ich jetzt nicht genau alle im Kopf habe, die dieses Stöckchen schon hatten, könnt ihr das Selbstbedienungssystem anwenden. ;-)

Mobile Device Link

Sonntag, 11. Januar 2009

Die Suche nach Österreichs nächstem Topmodel [Gastbeitrag]

Vorwort von mir:

Ich freue mich darauf, euch Leser wieder mal einen Gasteintrag zu präsentieren. Heute kommt dieser Blogeintrag von meiner Grazer Blogger-Kollegin Ascari (oder heißt es genau genommen Bloggerin?). Was soll's, hier der Beitrag und viel Spaß beim Lesen!



Jetzt ist es endlich soweit, nach drei Staffeln von „Germany's Next Topmodel“ gibt es nun auch einen eigenen österreichischen Ableger, moderiert von der Gewinnerin der ersten deutschen Staffel, Lena Gercke. Am vergangenen Donnerstag wurde auf Puls 4 die erste Folge ausgestrahlt, in deren Verlauf aus den 100 angetretenen Mädchen in der Wiener Hofburg die zehn Finalistinnen ausgewählt wurden, die in den nächsten Wochen zu Models ausgebildet werden sollen.

Eines möchte ich gleich mal vorausschicken: Da ich das Original nicht kenne, fällt es mir schwer zu beurteilen, inwiefern das Format aus Deutschland übernommen wurde und wieviel davon eigenständig ist.

Eines Eindrucks konnte ich mich jedenfalls gleich zu Anfang nicht erwehren: Der Preis für die Siegerin ist eher mau: Ein Vertrag mit einer Wiener Modelagentur (von der ich noch nie gehört habe), ein Titelbild für das „MISS“-Magazin (das einzige Mode-, Klatsch- und Tratschheft, das vollständig unter österreichischer „Herrschaft“ entsteht) und das Gesicht der neuen Crystalized-Kampagne von Swarovski. Und darüber hinaus steht der Siegerin auch ein fixer Startplatz bei der kommenden vierten Staffel von GNTM zu.

Im Laufe des Abends konnte man als erstes verfolgen, was 100 verschiedene Mädels anstellen, um sich anregend in die österreichische Fahne als Kleidung zu hüllen – relativ scheinheilig kommentiert, dass das ja gar nicht gewünscht sei, dass die Mädels sich so freizügig präsentieren (Wer's glaubt, wird selig :D).

Danach ging es an das Auswahlverfahren, jedes Mädchen hatte zwei Minuten Zeit, sich der Jury, bestehend aus Andrea Weidler, der Leiterin der bereits zitierten Modelagentur, Alamande Belfor, einem Runway-Trainer und Lena Gercke selbst, zu präsentieren. Sie waren sich dabei auch nicht zu schade, vor laufender Kamera bei den Mädchen mit dem Maßband nachzumessen, ob die Angaben zu Brust-, Taillen- und Hüftumfang der Bewerberinnen auch stimmten.

Das weitere Auswahlverfahren spielte sich in zwei Teilen ab, zunächst wurden 30 aus den 100 Mädchen ausgewählt, die sich im Folgenden nach einer zeitweise sehr unbequemen Nacht (Für diese 30 Mädchen gab es nämlich nur 10 Betten zum Übernachten) auf dem Laufsteg im Freien mit Designerkleidung bzw. Skiny-Unterwäsche auf dem Catwalk präsentieren mussten (Muss bei den derzeitigen Minusgraden ja ein echtes „Zuckerschlecken“ gewesen sein). Am Ende dann die bereits erwähnte zweite Auswahl, wo aus den 30 die 10 ausgewählt wurden.

Am Ende bekannte Lena Gercke auch, dass ihnen die Wahl von sieben Mädchen sehr einfach gefallen wäre, nur bei den letzten dreien wäre es nicht ganz so eindeutig gewesen. An dieser Stelle drängte sich mir dann endgültig der Gedanke auf, dass sie sich eigentlich dieses ganze Getue hätten sparen können, es war relativ deutlich zu erkennen, welche Mädchen ihren Kriterien am ehesten entsprechen würden ... Welch ein Zufall, dass einige davon bereits auch Erfahrung als Model haben, eine der Kandidatinnen gab auch offen zu, dass sie schon modeln würde, seit sie 14 sei und dass sie an der Sendung hauptsächlich deswegen teilnehmen würde, um mehr Castings zu bekommen.

Soweit der Inhalt der ersten Sendung, ab nun kann man den unvermeidlichen Mode, Makeup- und Zickenkrieg jeden Donnerstag weiterfolgen, um schlussendlich festzustellen, wer den nun am Ende sich Österreichs nächstes Topmodel nennen darf.

Ich finde es ja wirklich immer wieder erstaunlich, wieviele Mädchen anscheinend nach wie vor davon träumen, Model zu werden – also einen Job zu ergreifen, der einem wirklich alles abverlangt (und ich rede hier nicht vom Gewicht) und bei dem der Schein wichtiger ist als das Sein ...
Umso schöner empfand ich den Umstand, dass eine der Kandidatinnen wieder absprang, noch ehe es zur Vorstellung kam, mit der Begründung, dass es in der Familie einen Unfall gegeben habe und dass ihr die Familie wichtiger sei als das Model-Casting – sicher mit Abstand die berührendste Szene in der ansonsten eher oberflächlichen und zuckerlbunten Sendung.

Was meint ihr dazu? Wie steht ihr generell zu diesen Casting-Shows im Fernsehen? Ich bin gespannt auf eure Meinung!

Kleine Zeitung
Puls 4 Webseite

Freitag, 9. Januar 2009

Ein Microsoft-Werbespot zum Selbstbasteln

Man nehme ein paar Laienarsteller, die sich für nichts zu schade sind. Man sucht dann einen Drechbuchautor und Regisseur, der daraus einen halben Roman Film bastelt und keine Probleme mit schlechtem Geschmack hat. Ein hässlich verklebtes MacBook Pro verwenden und dann auf GarageBand machen. Außerdem darf man das Konkurrenz-Produkt im Werbespot nicht vergessen!

Und schon kommt die nächste Katastrophe heraus, ein MS-Ad:



Für alle iPhone und iPod touch Nutzer

Montag, 5. Januar 2009

Gewinnspiel für Blogger

Hier gibt es mehr Informationen!

Anmerkung: Zitat von der Homepage

"Wir wollen gern unsere Immobiliensuche ein bisschen bekannter machen und veranstalten deswegen ein kleines Gewinnspiel für Leute, die ein eigenes Blog haben:

Die ersten 100 Blogger, die über diese Aktion schreiben, einen Link zu diesem Blogbeitrag und einen Trackback setzen, gewinnen je einen Apple iPod Shuffle 1 GB silber"

The iPhone iBug

Da ich das iPhone ist letzter Zeit wird häufiger nutze, stoße ich ab und zu auf verschiedene Bugs. Hier wieder einmal ein Beispiel:


BTW an alle Vergesslichen unter uns:

Morgen ist wieder mal eine Apple-Keynote um 18:00 Uhr (!) (unserer Zeit) mit Phil Schiller statt Steve Jobs im Moscone Center in San Francisco. Wenn ihr wollt und ich Zeit habe, schreibe ich dazu noch einen kleinen Blogeintrag. Der Stream und Podcast wird wie gewohnt nach der Keynote veröffentlicht.

Samstag, 3. Januar 2009

iPhöne-Rechtschreibkorrektür

Ist zwar in Verbindung mit allen Sprachen außer Englisch meist unbrauchbar, dafür aber auch immer wieder sehr kreativ auf seine eigene Weise:

Freitag, 2. Januar 2009

Fazit: Heute war IT-Tag

Wer bei Twitter mitliest, hat es schon mitbekommen. Twitter ist übrigens wirklich mal wieder eine nützliche Web 2.0 Funktion, die auch Spaß macht. Ihr kann euch einen Test nur empfehlen, auch wenn eure Einstellung zur Twitter momentan noch negativ ist.Für die anderen jetzt noch ein Fazit:

Clouds in the iPhone

- Heute das iPhone von 2.1 auf 2.2 mit einigen Problemen gebracht. Leider habe ich kein Geld für einen speziellen T-Mobile Austria bzw. Orange-Vertrag, obwohl ich Kunde bei T-Mobile Austria bin. Falls ihr gute Kontakt zu einem T-Mobile/Organge-Chef habt, könnt ihr mir gerne ein iPhone besorgen. Man darf es wohl versuchen ... ;-)

- Festplattentausch beim MacBook: Neuinstallation von 10.5 Leopard und Rücksicherung durch ein Time Machine Backup. Leider bin ich jetzt wieder auf der ersten 10.5 Version. Vielleicht ist es auch ganz gut, weil die großen Probleme erst später kamen. Aber ich werde auf ein Update auf 10.5.6 nicht herumkommen. iTunes & Co zicken schon JETZT herum ...

Außerdem ist die obere Leiste wieder ganz hässlich, spricht durchsichtig und schwer leserlich. :-( Aber das veränderte Dock ist seltsamerweise erfreulicherweise wieder so wie ich es davor verändert habe.

Jetzt mal sehen, ob ich heute noch 10.5.6 installiere. Zuerst kommen noch die iTunes etc. Updates dran, damit hoffentlich die meisten Programme wieder funktionieren. Internet via WiFi habe ich momentan. Und die alten Daten mit Ausnahme von 10.5 und Software-Updates sind auch da.

Eventuell kann ich bei Fragen helfen, also nutzt mal wieder die Kommentarfunktion oder sendet das Feedback an (ÄT) gmail.com